Archiv für Dezember 2012

Geschichte und Gegenwart der antifeministischen “Männerrechtsbewegung”

Maskulinismus

Vortrag mit Andreas Kemper
Dienstag, 22. Januar 2013 / 19.00 Uhr / Infoladen / St.Pauli-Str. 10-12 / 28203 Bremen

„Maskulismus“ stellt eine Selbstbezeichnung für einen modernisierten Antifeminismus dar. Die sich im deutschsprachigen Raum zusehends aggressiv organisierende Strömung der sogenannten „Männerrechtler“ bzw. „Maskulisten“, tritt verstärkt in Foren und Blogs auf und versucht sich gegen eine imaginierte feministische Vorherrschaft innerhalb der Gesellschaft zu wehren und auf diesem Wege eine gesamtgesellschaftliche männliche Opferrolle bzw. Ideologie zu etablieren. Antifeministische Inhalte werden oftmals mit rechtspopulistischen, rassistischen, homophoben und antisemitischen Inhalten vermengt. Der Referent wird einen Überblick über die Entwicklung und theoretischen Annahmen dieser erstarkenden Gruppierungen liefern.

Andreas Kemper ist Herausgeber des in diesem Jahr beim Unrastverlag erschienen Buches „Die Maskulisten: Organisierter Antifeminismus im deutschsprachigen Raum“.

Die Veranstaltung wird organisiert von heart:beat und [c]³ in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Initiative und dem FemRef Bremen .